Normverbrauchsabgabe NOVA bei Motorrädern ab Q1/2014

Ich habe eine Excel Tabelle erstellt, um die NOVA für Motorräder berechnen zu können und die Veränderung vor und nach der Gesetzesänderung darzustellen. Zusätzlich habe ich auch gleich die motorbezogene Versicherungssteuer entsprechend dem Modell aus KfzStG 1992 und dem neuen geplanten Modell eingefügt.

Das File kann hier runtergeladen werden:
 
   
 
Die Formel für die Berechnung der NOVA bleibt für Motorräder unverändert nach Einführung der Gesetzesnovelle bestehen:
 NOVA [%] = ( Hubraum[cm³] - 100 ) * 0,02
 
allerdings erhöht sich jetzt die Deckelung der NOVA statt den bisher maximalen 16% NOVA auf 20%.
 
So gibt es Erhöhungen der Nova für Fahrzeuge mit mehr als 900cm³. Alle Fahrzeuge mit 900cm³ oder weniger zahlen vor der Novelle so viel NOVA wie nach der Gesetzesänderung.
Die Nova verliert für Fahrzeuge ab 1100cm³ ihre Progression und bleibt bei 20%.

Beispielrechung einer BMW R1200GS:

NOVA [%] = (Hubraum [cm³] - 100) * 0,02 = (1170cm³  - 100)* 0,02 =21,4% => 20% gedeckelt
 
Bei einem Nettowert von €13.000,- errechnet sich:
Alte Regelung: 16% NOVA Maximalsatz => € 15.080,00; mit MWSt: € 18.096,00
Neue Regelung: 20% NOVA => € 15.730,00; mit MWSt: € 18.720,00
 
Beim unserem Beispiel werden also vom Nettowert 44%  Steuern aufgeschlagen.
 
Bei einem Angestellten mit einkommensseitigen Abgaben von ca. 50%  würden bei einem Motorrad von EUR 13.000,- schon versteckte EUR 24.440,- an Steuern und Abgaben draufkommen.

Mit anderen Worten: Wenn man eine GS auf der Straße sieht, sind oft bereits vom Nettowert ca. 188% an Steuern bezahlt worden.
Oder: Wenn ich mir ein Fahrzeug im Wert von EUR13.000,- kaufe, muss ich ca. EUR 37.440,- erwirtschaften
Oder: Von dem Geld das ich erwirtschafte, bekomme ich nur für 34,7% realen Wert.
Oder: Wenn ich mein Motorrad mit Geld aus unselbstständiger Arbeit bezahle, sind ca. 65,3% Steuern enthalten.

Oder: es ist einfach traurig ...