Wuchtadapter BMW R1200GS

Da es fast unmöglich ist, das Hinterrad einer BMW R1200x Serie vernünftig auf einem Wuchtbock mit Standardzubehör zu wuchten, habe ich einen Wuchtadapter konstruiert.

Gott sei Dank werden die Hinteradantriebe bei der Baureihe häufiger wegen defekter Keilnabenprofile (Aluflansch auf Stahlwelle), aufgebrochener Radschraubenlöcher oder am häufigsten wegen gesprungener Bremsscheibenlöcher kaputt. Für den Einsatz zum Wuchten stören diese kleinen Defekte natürlich nicht.

Leider habe ich in meiner Zeichnung einen Fehler eingebaut: Die Gewinde für die Radschrauben sind M10x1,25!

1) Zuerst wird eine Achse aus Aluminium gedreht:

2) dann der Radflansch ausgedreht. Optional kann man wie auf dem Bild unten den Teil des Flansches, der die Bremscheiben hält, wegdrehen. Ausserdem werden hier die Ecken angefast, damit das Einpressen besser funktioniert.

3) Danach wird der Flansch auf ca. 150°C erwärmt und die Welle eingepresst:

Auf diesen Adapter kann man dann das Rad aufschrauben und mit einem Standardwuchtbock das Hinterrad statisch wuchten.

Und zum Nachbauen findet man die Pläne hier:

Welle Nabe und aufgepresste Welle